Aktuelles

Reform 2017

GERMAN & WORLD DEMOCRACY COUNCIL

Heute am 31.Oktober 2016 haben wir uns zum Auftakt des Jubiläumsjahres der Reformation in den Räumlichkeiten der "Aktion 2017"eingefunden, um den Organisator nach den Zielen und Hintergründen zu befragen.

Herr Dr. Baron, wer steht hinter der "Reform 2017" ?

Hinter der "Reform 2017" steht Konzil Deutschland, die Fundamentalaufklärung und natürlich ich, Dr. Josef Johann Baron, als ihr Begründer und Organisator.

Was soll die "Reform 2017" bringen ?

Die Aktion sollte eigentlich nicht "Reform 2017", sondern "Reform 3000" genannt werden. Bei dem Vorhaben handelt es sich nicht um eine Episode von 500 Jahren einer gescheiterten Reformationsgeschichte, die im Dreißigjährigen Krieg, im Dritten Reich und im Holocaust ihren vorläufigen Höhepunkt gefunden hat, sondern um einen Epochenwechsel.

Unsere Aufklärung und Offenbarung, unser Friede, Demokratie, Reformation oder Gleichberechtigung sind jeweils als das Gegenteil davon begründet, als dass sie uns versprochen wurden. Es ist an der Zeit für einen fundamentalen Neuanfang. Alle Menschen müssen sich langsam mit dem Gedanken auseinander setzen, dass unsere Priester, Pastoren, Politiker, Professoren, und Verfassungsrichter nicht als Vertreter Gottes, des Friedens, der Rechtsstaatlichkeit, der Reformation oder der Demokratie zu betrachten sind, sondern als ihre Totengräber. Es sind schließlich ihre größten Befürworter, Kanzlerin Merkel und die amerikanischen Präsidenten, jene, die dem fragilen Weltfrieden, der Demokratie und dem korrupten Europa den Todesstoß versetzt haben und die sich nun daran machen, an dem Totenschmaus Vorteile für ihre Parteien zu sichern.

Verstehe ich das richtig, die Reform 2017 ist ein Protest gegen den amerikanischen Weltfrieden und gegen merkelsche Demokratie und Gleichberechtigung ?

Ja und nein. Um die absolute Perversion und Barbarei des amerikanischen Weltfriedens, der christlichen Nächstenliebe, der lutherschen Reformation, der merkelschen Demokratie und Gleichberechtigung allen anzuzeigen und zu überwinden, wurde eigentlich die Fundamentalaufkläung geschaffen, mit dem "Alphabet der Demokratie" mit der "Magna Carta " und mit dem "Manifest gegen das Gesetz der genozidalen Erpressung zur Begründung jeder Politik und jeder Religion" (siehe frei-und-herrlich.com).

Weil das Werk der Fundamentalaufkläung doch sehr fundamental und umfassend ist, um besser verstanden zu werden, habe ich die Aktion "Reform 2017" ins Leben gerufen, deren einziges Ziel und Aufgabe ist, mit sofortiger Wirkung, im Reformationsjahr 2017 nicht nur die NPD und die NSDAP, sondern ausnahmslos alle Parteien, Institutionen, Organisationen und Kirchen aufzulösen, die sich in den grausamsten Menschenrechtsverletzungen, in dem qualvollen Tod und in der Leiche eines Palästinensers oder Juden Vorteile, so etwas wie mehr Gott, mehr Heil, mehr Erlösung, mehr Frieden erhoffen.

Sie wollen offenbar mit nur einer einzigen These und Forderung die ganze Wirklichkeit unserer Politik und Religion umkrempeln, weil letztlich alle unsere verlogene Politik, Religion und Bildung und Rechtsprechung im Schatten des Kreuzestodes, der Hölle und der Apokalypse entstanden sind ?

Sie bringen es auf den Punkt. Es geht darum den Kreuzestod und den Drohnentod als gute Religion und Politik zu überwinden und abzulösen. Aber keine Bange, ich als Begründer der Fundamentalaufklärung lasse die Menschheit nicht alleine mit ihren Sorgen und mit ihren Nöten. Ich bin nicht Sarrazin, der Finger in die Wunde steckt, um die Gesellschaft auszuweiden, und allen anzuzeigen, wie krank diese ist. Wenn nur eine meine These dazu geeignet ist, eine epochale Barbarei als gute Politik, Religion und Bildung zu beenden, dann sind alle anderen 99 Thesen der "Magna Carta", das "Alphabet" und das "Manifest" mehr als geeignet, Grundrechte eines jeden Menschen und selbst Gottes in eine humanistische Politik, Religion, Bildung und Rechtsprechung zu überführen, und das völlig ohne einen Krieg oder Anschlag.

Sie stehen für Fundamentalaufklärung, aber wer steht hinter Ihnen ?

Ich habe schon mehrfach erklären müssen, dass hinter mir niemand steht, keine dunkle Macht und Mittel, die es darauf angelegt haben, zum Beispiel dem Christentum oder der Kanzlerin Merkel als Politik und Religion den Garaus zu machen. Ich selbst bin begeisterter Anhänger des Christentums und der Kanzlerin Merkel gewesen, aber ich mag langsam nicht als ihr Mitläufer und als ihr Gläubiger die Verlogenheit und die Barbarei des Kreuzestodes und des Drohnentodes zu humanistischer Politik und Religionen zu erklären.

Der beste Beweis, dass hinter uns niemand steht, ist die Tatsache, dass wir zum Auftakt der Aktion ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft haben, das nun unmittelbar vor der Aktion zusammengebrochen ist, und wir kein Geld hatten, den Schaden zu beheben, das Fahrzeug zu bekleben und zum Auftakt des Reformationsjubiläums am 31.10.2016 sich in Wittenberg mit einem Protest und Kundgebung medienwirksam einzufinden. Deshalb die freundliche Bitte an alle um Spenden, damit die Aktion "Reform 2017" zeitnah erfolgen kann. Vielen Dank

Mitwirkung und Mithilfe

redaktion@frei-und-herrlich.de oder einfach unter 03661 4424764 anzurufen.